Holzböden von Hand mit Öl behandeln

Zoom

Holzböden von Hand mit Öl behandeln

Anleitung zur manuellen Verarbeitung von Holz-Ölen
    0,00
    ArtNr.: ANL-W-0032
    Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten.
    versandbereit
    Stück
    • Beschreibung

    Sinn und Zweck der Ölbehandlung von Holz

    Wenn man einen Holzboden ölbehandelt, erhält das Holz eine schützende Schicht und Dauerhaftigkeit. Die Behandlung mit Öl stellt einen Weg dar, den Fußboden zu behandeln. Das Wachsen oder das Lackieren wären andere Methoden, den Holzboden haltbar zu machen. Allerdings gestattet Holz-Öl den Austausch von Luft und Feuchtigkeit und lässt das Holz atmen.

    Die Vorzüge, einen Fußboden mit Holz-Öl zu schützen

    Das Öl dringt in das Holz ein und härtet dort aus. Somit bleibt nicht nur die natürliche Oberfläche erhalten, sondern auch die Fähigkeit zur Beeinflussung des Raumklimas gewahrt. Trotzdem ist die Holzoberfläche in ähnlicher Weise geschützt wie nach dem Lackieren oder Wachsen und hält Wasser und Schmutz ab.

    Vorgehensweise für einen ölbehandelten Boden

    Vorbereitende Schritte

    Vorbereitend muss der Holzboden sauber und frei von Fett sein und fein angeschliffen werden. Um weiter vorgehen zu können hat der Holzfußboden absolut trocken zu sein. Eine vorbereitende Grundierung ist ratsam bei gedämpften Holzböden. Stark saugende Hölzer (z.B. Buchenholz) sollten am Folgetag noch einmal ölbehandelt werden.

    Welches Holzbodenöl ist für die manuelle Verarbeitung empfehlenswert?

    Für die manuelle Verarbeitung empfehlen wir Woca Holzbodenöl, da dieses Öl eine längere Zeit zum Aushärten als z.B. Woca Meisteröl aufweist. Das Meisteröl empfiehlt sich nicht, da es schneller eintrocknet. Bis auf die benötigte Zeit für's Trocknen gibt es keine merkbaren Unterschiede zwischen Meisteröl und Holzbodenöl.

    Notwendige Materialien

    • Holzbodenöl
    • Pflege-Öl von Woca
    • Walzenroller für den Ölauftrag (Velours 4-6 mm)
    • Für Öl geeignete Farbschale
    • Padhalter mit Stiel
    • Grüne Pads zum Einmassieren
    • Superpads in weiß zum Einpolieren
    • Wischer zum Entfernen von Öl
    • Ölsaugtücher

    Wie ist die Behandlung des Bodens mit Öl durchzuführen?

    1. Holzbodenöl auftragen

      Vor der eigentlichen Anwendung wird das Holzbodenöl verrührt . Anschließend ist es einsatzfähig. Es kann nun mit dem Öl- und Laugenroller freigebig (um die 100ml/m²) auf einem Teilstück aufgetragen werden. Es empfiehlt sich, auf die Uhr zu kucken: Ungefähr 20 Minuten dauert es, bis das Holzöl eingezogen ist. Sind vor Ablauf der 20 Min. Stellen trocken, dann werden diese sogleich nachgeölt. Nachdem die 20 Min. um sind, sollte übrig gebliebenes Öl mit dem Moosgummiwischer abgezogen werden (das überschüssige Holzbodenöl kann auf dem folgenden zu behandelnden Bereich Verwendung finden). Jetzt wird die feuchte Oberfläche mit den Pads zum Einmassieren (grün) ordentlich 'massiert'. Das Resultat ist eine verdichtete Oberfläche. Nachdem ein Teilstück ölbehandelt wurde müssen übrig gebliebene Ölreste mit den Saugtüchern aufgesogen werden, denn die Oberfläche muss oberflächlich trocken sein. Die bisherigen Schritte der Ölbehandlung sind auf der übrigen Fläche zu wiederholen, bis der ganze Fußboden fertig geölt ist. Abschließend benötigt das Holzöl 8 bis 12 Stunden bei ausreichender Belüftung bis es vorgehärtet ist.

    2. Mit Woca Pflege-Öl nachpolieren

      Sobald der ölbehandelte Holz-Boden ausreichend Zeit zum Vorhärten hatte, wird er nachpoliert. Für die Nachpolitur träufelt man esslöffelweise Pflegeöl auf die Holzfläche und poliert das Öl sofort ein (mit weißen Pads). Eventuell überschüssige Ölreste müssen solange poliert werden, dass die Oberfläche trocken erscheint. Oder alternativ können die Ölreste mit Ölsaugtüchern weggewischt werden.

    3. Das Aushärten

      Jetzt heißt es warten. Schon nach einem Tag ist die Holzfläche leicht belastbar. Die volle Belastbarkeit erreicht die Holzfläche frühestens nach sieben bis zehn Tagen. Einflussfaktoren sind die Belüftung, Raumtemperatur und die Holzart. Um sicher zu gehen sollte die Holzfläche in den ersten zwei Wochen nicht feucht gewischt werden.

    Service und Kontakt
    unsere Beratungshotline erreichen
    Sie telefonisch werktags zwischen
    9.00 und 18.00 Uhr.
    0761 896422 32
    Haben Sie Fragen? Fragen!
    Nehmen Sie individuellen Kontakt auf.

    info@parkettwerker.de
    Bezahlmöglichkeiten
    Wir bieten Ihnen eine Reihe von sicheren Zahlungsoptionen.
    Versand
    schnell und doch klimaneutral
    Kundeninformationen

    Gute Gründe
    Neben einer breiten Auswahl an Markenprodukten bieten wir
    Parkettwerker.de Shop - Parkett schleifen und renovieren, Oberflächenbehandlung mit WOCA Holzpflege, Schleifbänder und Schleifscheiben zum günstigen Direktpreis. Topangebote wie z.B. WOCA Holzbodenseife im 3 Liter Gebinde mit 20% extra

    Bildnachweis

    Kostenschätzung
    Was wird eine Parkettrenovierung kosten?
    Kommt drauf an. Auf was, lesen Sie hier.
    Haben Sie Fragen? Fragen Sie!
    Nehmen Sie individuellen Kontakt auf.
    Impressum | AGB | Datenschutz | Versand und Kosten | Widerruf | Wie bestellen?
    (C) 2013 parkettrenovierungen.de - Ein Projekt der info-art agentur für kommunikation | supported by Bioraum GmbH
    *: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.